Wer sind wir und was möchten wir mit diesem Verein bewirken?

Wir sind zum größten Teil selbst Betroffene der schweren Erkrankung „PMDS“- Die prämenstruelle dysphorische Störung. Diese Erkrankung ist in Deutschland noch sehr unbekannt, obwohl sie Millionen Menschen mit Uterus betrifft. Wir möchten da sein und Aufklärung betreiben. Viele Informationen zur Erkrankung PMDS findet ihr auch auf der Seite die PMS/PMDS Mentorin, die Dani unsere Vorsitzende ins Leben gerufen hat. Unser Verein befindet sich noch in der Eintragung zur Gemeinnützigkeit, denn nur so können wir auch aktiv für mehr Öffentlichkeit arbeiten. Jede Woche treffen wir uns via Zoom in unserem Happy Place und können einfach sein und über all das reden, was uns beschäftigt. Nähere Infos findest du hier.

Unser Vorstand setzt sich aus Dani , Marlies und Claudia zusammen.

Dani ist Vorstandsvorsitzende und ebenfalls PMDS Mentorin. Sie berät Menschen rund um die Themen PMDS und PMS. Dani ist 38 Jahre alt und leidet seit Jahrzehnten an hormonellen Störungen. Bewusst unter PMDS leidet sie seit fast 10 Jahren und ist seitdem darin bestrebt, dieses Thema an die Öffentlichkeit zu bringen um allen Menschen und der Erkrankung, die Aufmerksamkeit zu geben, die sie benötigt. Im Herbst 2022 erscheint auch ihr 1. Buch zum Thema PMDS über den Trias Verlag



Claudia ist unsere Schriftführerin und sonst eher im Hintergrund des Vereins tätig. Sie selbst leidet nicht unter PMDS, möchte uns und den Verein unterstützen um das Thema endlich mehr in die Öffentlichkeit zu rücken.
„Marlies ist stellvertretende Vorsitzende, 32 Jahre alt und selbstständig. 

„Ich leide seit der Geburt meines Sohnes an PMDS und habe durch den Verein viele wunderbare Menschen mit der gleichen Leidensgeschichte kennenlernen dürfen. Hier finde ich Halt, Verständnis und Hilfe.“

Shiva ist Mitglied der 1. Stunde und neben unseren weiteren Mitgliedern mit Herz dabei, um anderen Betroffenen einen Ort zu geben, an dem sie ohne Scham über ihre Krankheit sprechen können.

38 Jahre alt, von Beruf gelernte Bürokauffrau und Make up Artist.

Seit ca. 10 Jahren leide ich an Hormonellen Störungen und freue mich andere Menschen gefunden zu haben, die Ähnliches durchmachen. So ist der PMDS- Verein entstanden. Wir wollen endlich mehr Klarheit schaffen, ernster genommen werden und anderen Menschen mit hormonellen Erkrankungen Mut machen das sie nicht alleine sind.